Gegen Firrel einen „anderen SVR“ zeigen

Nach der Pleite in Mühlen empfängt man Firrel zum Heimspielauftakt

Der SVR steckt weiter mitten im Abstiegskampf und will gegen den Aufsteiger GW Firrel einen Befreiungsschlag hinlegen. Ali Ahmed fehlt nach 5. gelber Karte, Jannik Klotzbach wieder im Kader.

Nach der zweiten Niederlage in Folge steckt der SV Bad Rothenfelde weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz der Landesliga Weser Ems fest. Gegen Firrel möchte man am Sonntag (15:00 Uhr, heristo-Sportpark) beim Heimspielauftakt 2019 alle drei Punkte in der Salinenstadt behalten. Dabei galt es in der vergangenen Trainingswoche darum, das Spiel in Mühlen zu verarbeiten und Schlüsse daraus zu ziehen. „Mühlen war für uns eine große Enttschäuschung“, so Markus Eckhoff, welcher anfügte, dass man „nicht das umsetzen konnte, was man sich vorgenommen hat“. Die verdiente 3:2 Niederlage sei abgehakt und der Fokus voll und ganz auf Firrel“, so der Cheftrainer.

Firrel in starker Form - Ahmed gesperrt
Laut Eckhoff ist jedem die Bedeutung dieses Spiels voll und ganz bewusst. Gerade auch unter dem Aspekt der jüngsten Ergebnisse. Der Gast aus Firrel reist mit zuletzt drei Siegen in Folge in den heristo-Sportpark. „Ich erwarte ein enges und umkämpftes Spiel. Sie werden uns alles abverlangen und wir werden den Kampf annehmen, um alles für den Heimsieg reinzuwerfen.“, so Eckhoff. Personal verändert sich der Kader um eine Personalie. Ali Ahmed fehlt nach seiner 5. gelben Karte, Jannik Klotzbach ist seit dieser Woche wieder ins Training eingestiegen.

#GemeinsamStark

Leon Salzsieder

Zurück