Kuhlmann verabschiedet sich mit Derbysieg

Das 1:0 rundete einen ereignisreichen Saison- und Landesligaabschluss ab

Verabschiedungen vor dem Spiel

Mit einem Derbysieg verabschiedet sich der SVR nach zehn Jahren Landesliga Weser-Ems. Torsten Kuhlmann und viele langjährige SVR’ler liefen ein letztes Mal im grün-weißen Trikot auf. „Es war eine wirklich unfassbar tolle Zeit“.

Zum Abschluss der Landesliga-Zeit gewann der SV Bad Rothenfelde sein vorerst letztes Derby gegen den SC Melle 03 und verabschiedete sich nach neun Jahren aus der sechsthöchsten Spielklasse Deutschlands. Neben dem sportlichen Abschied gab es zudem noch viele personelle und sehr emotionale Abschiede. Daniel Bota und Timo Böß gaben ihr letztes Spiel im grün-weißen Dress, genau wie Gabriel Moscardini Diniz, welcher sich mit dem Treffer zum 1:0 als Matchwinner hervorhob. Pablo Gregorio, welcher seinen neuen Verein am Samstag Nachmittag schon mal beobachten konnte, verlässt nach drei Spielzeiten den SVR.

Das letzte Spiel der Saison gestaltete sich zunächst als ein gegenseitiges Abwarten und Belauern, ehe die Gastgeber über beide Seiten erste Akzente setzten und durch Vincent Stumpe und Daniel Dreier gefährlich wurden. Wenig später war es der bereits angesprochene Gabriel Diniz, welcher nach einem Abpraller auf Höhe des Strafraums zum Schuss kam und die Führung erzielte. „Die Führung war zu dem Zeitpunkt nicht unverdient - wir haben das ab der 20. Spielminute wirklich gut gemacht“, so Cheftrainer Eckhoff über die erste Hälfte seiner Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel dann intensiver und spannender. Beide versuchten mehr zu investieren und kamen folgerichtig zu guten Möglichkeiten. Die Keeper blieben jedoch auf beiden Seiten wachsam. Besonders Attila Simeni, welcher nach drei Jahren das letzte Mal zwischen den Pfosten der Salinenkicker stand, parierte dreimal stark auf der Linie. Torsten Kuhlmann verpasste nach einem Missverständnis zwischen ihm und Vincent Stumpe sein allerletztes Tor für die Grün-Weißen und wurde wenig später unter großem Applaus der Zuschauer und Mitspieler ausgewechselt - ein letztes Mal nach zehn Jahren SVR! Auf dem Platz passierte im Anschluss nicht mehr viel und so endete das vorerst letzte Landesliga-Derby zwischen dem SVR und dem SC Melle 03 mit 1:0. „Das war ein guter Auftritt mit einem schönen Ende für die Jungs“, so Eckhoff.

Der SV Bad Rothenfelde verabschiedet sich also mit sechs Punkten aus den letzten zwei Spielen, steigt jedoch dennoch auf dem 14. Tabellenplatz der Landesliga Weser-Ems ab. Auf Wiedersehen sagte auch Niklas Pörschke, welcher nach vier Jahren im grün-weißen Trikot sein letztes Spiel für den SVR bestritt. Alle Spieler wurden vor und nach dem Spiel durch den Vorstand geehrt und verabschiedet. Torsten Kuhlmann erhielt als Hommage für seine wirklich beeindruckende Zeit beim SVR unter Anderem ein eigen für ihn angefertigtes Bild auf Leinwand.

Der SV Bad Rothenfelde bedankt sich für die Unterstützung in dieser Saison und wünscht eine erholsame Sommerpause. Auf dass wir in der nächsten Saison wieder voll, und alle gemeinsam angreifen!

#GemeinsamStark

Leon Salzsieder

 

Bilder: Horst Deneke

Zurück